Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Das Bild zeigt einen Hammerschmied bei der Arbeit. Kinder gucken zu.

Mühlenregion Rheinland

Die Geschichte der Mühlen im Rheinland

Die Geschichte von den Mühlen im Rheinland

Das Rheinland ist ein bestimmter Teil von Deutschland.

Dazu gehören alle Städte und Dörfer,

die am Rhein sind.

Der Rhein ist ein Fluss.


Im Rheinland gibt es sehr viele alte Mühlen

Es gibt viele verschiedene Mühlen.

Zum Beispiel:

  • Wind-Mühlen
    Sie haben große Flügel.
    Die Flügel drehen sich,
    wenn Wind kommt.

  • Und Wasser-Mühlen.
    Sie stehen am Fluss.
    An der Wasser-Mühle hängt ein großes Rad.
    Es dreht sich durch das Wasser im Fluss.


Mühlen haben Maschinen bewegt

Die Menschen konnten große Maschinen benutzen.

Die Maschinen haben sich bewegt:

  • Wenn sich die Flügel durch den Wind gedreht haben.
  • Oder wenn sich das Rad durch das Wasser gedreht hat.


Mit den Maschinen konnten die Menschen zum Beispiel diese Sachen machen:

  • Große Holz-Stämme sägen.
  • Getreide-Körner zu Mehl machen.
  • Oder Metall zu Werkzeugen schmieden..
Getreide ist zum Beispiel:

  • Weizen
  • und Roggen.

Getreide wächst auf Feldern.


Was ist heute mit alten Mühlen?

Heute werden viele Mühlen nicht mehr benutzt.

Weil es jetzt viele neue Maschinen gibt.

Die können schneller arbeiten als eine Mühle.

Deshalb kümmert sich kein Mensch mehr um die alten Mühlen.

Und sie gehen kaputt.


Besuchen Sie auch die anderen Projektseiten des LVR-Fachbereichs Umwelt: